Anmeldung

War im vorigen Jahr unsere Weinlese für den Musikwein durch die starke Fäulnis auf Grund des feuchten Wetters sehr arbeitsintensiv und zeitaufwendig so konnten wir heuer prächtige Trauben in allen Weingärten bei unseren treuen spendenfreudigen Winzern von Rührsdorf und Rossatz vorfinden. Mit 10 Musikkolleginnen und Kollegen begannen wir in Rührsdorf bei idealem Wetter mit der Lese und konnten uns von 15 Winzern die Trauben für unseren Musikwein von den Weinstöcken runterschneiden. Bereits am frühen Nachmittag konnten wir uns In Rossatz zum Abschluss über 3 1/2 gefüllte Lesekisten erfreuen aus denen unser Klarinettist Herbert Polz wieder den Musikwein zubereitet. Danke nochmals an alle Lesehelfer sowie alle 15 Winzer für die sehr ertragreiche Ernte und natürlich an die Familie Polz, damit wir bei unseren Veranstaltungen wieder einen guten Tropfen ausschenken können !

Nach intensiver Probenarbeit in den letzten Wochen luden wir am 12. September zu unserem traditionellen Herbstkonzert in den Rossatzer Schlosshof ein. Bei wunderschönem spätsommerlichen Wetter konnten wir wieder eine grosse Zuhörerschar für unser abwechslungsreiches und anspruchsvolles Konzertprogramm, zusammengestellt von unserem Kapellmeister Günter, begrüssen. Neben Marschmusik, Polka und Walzer gaben unsere beiden Solisten Daniel Wolf am Flügelhorn und Matthias Dockner an der Trompete auch zwei Solostücke zum Besten. Unsere Fagottistin Susanne Smatrala führte in gewohnter entzückender und humorvoller Weise durch das Programm. Im Rahmen einiger Zugaben bedankten wir uns bei Hilda Weiss, die Mutter von unserem Kapellmeister, für die jahrzehntelange Unterstützung und Mithilfe bei unseren Veranstaltungen - sie feierte am selben Tag ihren 80sten Geburtstag und wir gratulierten ihr mit dem Geburtstagsmarsch sowie Blumen und einer kleinen Aufmerksamkeit. Mit dem Radetzkymarsch beendeten wir unser Konzert und das Publikum bedankte sich im Stehen nochmals mit tosendem Applaus für den gelungenen Konzertabend. Bei Wein und Aufstrichbroten wurde dann noch viel Smalltalk mit den Gästen geführt.

 

Am 29. August fand wieder die Marschmusikbewertung der BAG Krems statt. Die Bewertung fand diesesmal in Mollands bei Schönberg statt, da die Schönberger Jungmusikanten ihr 30 jähriges Jubiläum feierten und dazu die Organisation durchführten. Wir traten nach einigen intensiven Proben wieder in der Stufe E an. Unser Stabführer Peter Polz studierte heuer die Kürfigur "Die Sanduhr" mit uns ein. Begonnen wurde um 16 Uhr mit dem Festakt, der wegen der sehr heissen Witterung etwas verkürzt beim Feuerwehrhaus Mollands abgehalten wurde. Danach erfrischten sich alle Musiker nochmals und die Bewertung konnte beginnen. Wir traten von 12 Kapellen als Letzte schon etwas verschwitzt aber sehr konzentriert an. Gespielt wurden die Märsche Schloss Leuchtenburg, der Bürgermeister Marsch und zur Kürfigur passend, das Stück "Wer hat an der Uhr gedreht". Wir konnten trotz der hochsommerlichen Temperaturen die Anzahl von 95 Punkten erreichen - wieder einmal Tageshöchstwertung !

Gratulation nochmals an alle mitwirkenden Musiker, den Marketenderinnen und natürlich unserem Stabführer Peter Polz !

Übrigens : Nächstes Jahr findet die MMB in Rossatz statt - wir sehen uns wieder, keine Frage :-)